COP26: Startschuss für Augmented-Reality-Format der Umwelt- und Hindi-Redaktion | Presse | DW | 09.11.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Presse

COP26: Startschuss für Augmented-Reality-Format der Umwelt- und Hindi-Redaktion

"How to chat to your grandad about climate change" – so lautet die Instagram-Reels-Reihe der DW-Umweltredaktion und Hindi-Redaktion. Im Fokus: ein ungewöhnlicher Rollentausch mithilfe eines Augmented-Reality-Filters.

In den Video-Kurzclips führen junge Reporterinnen und Reporter einen Dialog mit einem fiktiven Großvater über Themen rund um den Klimawandel. Der Clou dabei: Die Protagonistinnen und Protagonisten selbst verwandeln sich mithilfe eines von der DW entwickelten Augmented-Reality-Filters in einen Großvater und schlüpfen so in seine Rolle.  

Anlass für den Start des neuen Social-Formats ist die UN-Klimakonferenz COP26 in Glasgow (31. Oktober bis 12. November 2021), die weltweite Beachtung findet und für die DW-Zielgruppe besonders relevant ist. 

Generationendialog auf Augenhöhe 

Ziel des Formats ist es, nicht nur für einen überraschenden Perspektivwechsel zu sorgen, sondern auf humorvolle Weise einen konstruktiven Dialog zwischen verschiedenen Generationen zu fördern und Wissenslücken auf beiden Seiten zu schließen, ohne in Stereotype zu verfallen.  

"Das ist natürlich immer eine Gratwanderung, deshalb wurde auch Feedback von potenziellen User*innen und der älteren Generation in Indien eingeholt. Die Reaktionen waren sehr positiv, die Leute empfanden es auch als unterhaltsam, das war dem Team sehr wichtig", sagt Vanessa Fischer, Leiterin des Umweltressorts.   

Enge Zusammenarbeit mit der Hindi-Redaktion 

Das Team möchte mit seinen unkonventionellen Reels-Clips junge, urbane und gebildete Menschen zwischen 14 und 25 Jahren aus Indien erreichen. Die Videos erscheinen deshalb sowohl auf dem Instagram-Account von DW Global Ideas in englischer Sprache als auch auf dem kürzlich gestarteten Instagram-Account von DW Hindi in Hindi.  

"Zusammen können wir noch mehr erreichen, dieses Projekt ist ein Beweis dafür. Wir haben schon immer eng mit der Umweltredaktion zusammengearbeitet, jetzt haben wir mit Unterstützung des DW-Labs ein Produkt entwickelt, das uns in einen Dialog mit der jungen Generation bringen wird. Ich bin sicher, dass dies auch zu einem generationenübergreifenden Diskurs über Umweltthemen in Indien führen wird", sagt Mahesh Jha, Leiter der Hindi-Redaktion. 

Mitmachen erwünscht! 

Den Auftakt macht ein Clip (Instagram Reels DW Global Ideas und DW Hindi) über das Lichterfest Diwali, einer der wichtigsten Feiertage in Indien und in anderen vom Hinduismus geprägten Ländern. Weitere Videos erscheinen im Zweiwochenrhythmus.

Den Nutzenden soll außerdem der "Grandpa"-Filter in den Instagram Stories zur Verfügung gestellt werden, damit sie ihn selbst ausprobieren können. Mithilfe des Filters können sie einen Dialog mit ihrem älteren Ich führen und so selbst die Perspektive wechseln. Für die Zukunft plant das Team auch Dialoge mit einer fiktiven "Grandma". 

Die Redaktion empfiehlt

EINSCHRÄNKUNG DW Personenfoto | Corporate Communications | Carla Hagemann

Carla Hagemann

Corporate Spokesperson and Head of Corporate Communications

 

T +49.228.429.2042

communication@dw.com