ReDI for DW! | IT Berufe | DW | 07.03.2024
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

IT-Berufe

ReDI for DW!

Ein Treffen unter Gleichgesinnten: Teilnehmende der ReDI School of Digital Integration haben die DW besucht und sich über Technik und Entwicklungen ausgetauscht.

Willkommen!

Insgesamt 22 Teilnehmende der ReDi School of Digital Integration besuchten die DW. Sie alle sind Teil des Projekts “She´s ReDI”.

 

 

"She´s ReDI"

Mit dem Projekt fördert die ReDI School Frauen, die sich für Technikberufe interessieren. "She´s ReDI” ist das bundesweit größte Projekt für migrantische Frauen in der Technik.

 

 

 

Technik in der DW

Die technikbegeisterten Teilnehmenden waren nicht nur gespannt auf die Räumlichkeiten der DW, sondern interessierten sich auch sehr dafür, wie in einem so großen Unternehmen Technik umgesetzt wird.

 

 

 

Scrum-Teams

Daher zeigten Maria Wagner (Scrum Master) und Sabrina Blümling (Entwicklerin) ihnen , wie Scrum-Teams vorgehen und zusammenarbeiten...

 

 

 

Arbeit der Entwickler*innen

... und Nadejda Luchian (Entwicklerin) und Sabrina Blümling (Entwicklerin) erzählten, woran und wie die Entwickler*innen der DW arbeiten.

 

 

 

Gespräche über Technik hinaus

Doch nicht nur Technik wurde besprochen, sondern auch Schicksale geteilt. Denn im Vorfeld hatte kaum eine Teilnehmerin etwas mit Technik zu tun.

 

 

Unterschiede

Und die erlernten Kompetenzen und ausgeübten Berufe können unterschiedlicher nicht sein: Vom Marketing, Mathe, Politik bis hin zur Polizei war vieles mit dabei.

 

 

 

Gemeinsamkeiten

Aber eines haben alle gemeinsam: Sie fanden den Tag in der DW großartig und sind am meisten vom Miteinander begeistert.

 

 

 

Eine ganz besondere Freundschaft 

Seit fünf Jahren stehen die ReDI School und die DW in Kontakt und tauschen sich aus. Geprägt wird die Freundschaft durch ihre gemeinsamen Werte: Freiheit und Gleichberechtigung, das Recht auf Zugang zur Bildung und Chancengleichheit. Dabei spielt für beide Organisationen der Einsatz neuester Technologien eine große Rolle, um das alles möglich zu machen.  

Denn beide sind sich einig, dass Digitalität die Zukunft bestimmt und dafür technische Skills gebraucht und gefördert werden müssen.  

 

Autorin: Jennifer Kosch