Benjamin Rietdorf wird neuer Leiter der Intendanz der Deutschen Welle | Presse | DW | 13.09.2023
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

PRESSE

Benjamin Rietdorf wird neuer Leiter der Intendanz der Deutschen Welle

Benjamin Rietdorf wird zum 1. November 2023 neuer Leiter der Intendanz des deutschen Auslandssenders. Er folgt auf Dr. Johannes Hoffmann, der Ende Oktober die DW nach mehr als 30 Jahren auf eigenen Wunsch verlassen wird.

In seiner neuen Funktion koordiniert Rietdorf die Abteilungen und Bereiche der Intendanz, die den Intendanten bei der Weiterentwicklung und Steuerung des Unternehmens, sowie bei der internen und externen Kommunikation unterstützen. 

"Ich danke Johannes Hoffmann für seine großartige Arbeit. Sein Einsatz für die Intendanz, die Geschäftsleitung und die gesamte DW war herausragend", sagt Intendant Peter Limbourg. "Benjamin Rietdorf hat durch seine bisherigen Tätigkeiten und Erfahrungen alle Voraussetzungen, die neue Aufgabe erfolgreich anzugehen." 

Rietdorf ist seit 2017 bei der DW und war bisher für Public Affairs and Government Relations verantwortlich. Zuvor arbeitete er mehrere Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter eines Abgeordneten und als Fraktionsreferent im Deutschen Bundestag. Der 34-Jährige studierte Politik- und Kommunikationswissenschaften in Berlin, Potsdam und Melbourne. 

Intendant Peter Limbourg übertrug zugleich Chi-Viet Giang, bislang Senior Executive Assistant in der Intendanz, die stellvertretende Leitung der Intendanz.

EINSCHRÄNKUNG DW Personenfoto | Corporate Communications | Carla Hagemann

Carla Hagemann

Corporate Spokesperson and Head of Corporate Communications

 

T +49.228.429.2042

communication@dw.com